Fruchtleder Rezept

Fruchtleder

Quelle: Fotolia © rainbow33

Fruchtleder ist gedörrtes Obst, welches nach der Verarbeitung eine ganz besondere Form und Konsistenz annimmt, die an farbiges Leder erinnert. Reife Früchte verschiedenster Art können so zu einer gesunden Nascherei verarbeitet werden, und das im Handumdrehen, weil die Zubereitung keine lange Prozedur darstellt, aber die Früchte so für eine lange Zeit haltbar gemacht werden können.

Fruchtleder Rezept: Fruchtleder im Dörrautomat herstellen

Der Geschmack ist dem von Gummibärchen ähnlich, nur viel fruchtiger. Denn wenn dem Obst die Restfeuchte schonend entzogen wird, entsteht aus dem Obstgeschmack ein regelrechtes Geschmackskonzentrat.

Was wird in der Küche benötigt?

Mit einem Fruchtleder Rezept und den richtigen Arbeitsmitteln ist es ganz einfach, Fruchtleder selbst herzustellen. So entsteht ein wunderbarer Proviant für Wanderungen und dazu noch ein richtiger Power-Kick, der im Büro und auf der Autofahrt schnell Energie liefert.

Das Fruchtleder Rezept kann natürlich verschieden sein – es gibt viele Abwandlungen der klassischen Zusammensetzung. Doch egal wofür Sie sich entscheiden – es entsteht auf alle Fälle eine schmackhafte und noch dazu gesunde Nascherei, die auch Kinder gern mit zubereiten.

Benötigt wird außer dem Obst, dem Fruchtleder Rezept und einem Mixer noch ein Dörrgerät, da dieser besonders gut in der Lage ist, dem Obst schonend und dennoch in verhältnismäßig kurzer Zeit die Feuchtigkeit zu entziehen. Auch der Backofen ist geeignet, verbraucht allerdings mehr Strom. Um Fruchtleder herstellen zu können, braucht man die Früchte, die entweder aus dem eigenen Garten stammen oder gekauft sind.

Wie kann Fruchtleder hergestellt werden?

Zunächst muss man die Früchte vorbereiten, also putzen und waschen. Dann werden sie mit dem Mixer zu einem Püree verarbeitet. Dieses kann man entsprechend diverser Fruchtleder Rezepte abwandeln, in dem man Gewürze oder Nüsse dazu gibt; aber es kann auch pur bleiben.

Neben diversen Fruchtleder Rezepten mit allerlei Besonderheiten, kann dieses als Grundrezept gelten:

  • 250 g Obst je nach Geschmack
  • 30 g Zucker, ersatzweise auch 3 Datteln
  • 20 g Nussmischung

Dann kann es los gehen: Das hergestellte Püree wird mit den restlichen Zutaten vermengt. Das Mus wird als flache, gleichmäßige Schicht auf die Dörrfläche gestrichen. Ideal sind Temepraturen zwischen 40 und 60 Grad. Ungefähr 6 Stunden braucht das Fruchtleder, um zu trocknen. Zwischendurch sollten die Dörrertagen getauscht werden, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Die Oberfläche sollte nach Ablauf der Zeit fest sein und sich nicht mehr bewegen lassen.

Nach dem Auskühlen kann man Streifen oder Stücke daraus schneiden. Auch kann dünnes Fruchtleder aufgerollt werden. Wickelt man es in Frischhaltefolie, kann es mehrere Monate lang aufbewahrt werden.

Ebenso trocknen kann man das Fruchtmus in einem Ofen oder bei großer Hitze in der Sonne, wobei man an einen Insektenschutz denken muss, etwa durch ein engmaschiges Netz oder eine Folie, die aber noch Luft lassen muss, um das austretende Wasser entweichen zu lassen.

Weitere Fruchtleder Rezepte

Diverse Fruchtleder Rezepte haben sich entwickelt, seit die gesunde Nascherei ihren Siegeszug angetreten hat. Natürlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, wenn Sie Fruchtleder selber machen. Es ist an Gewürzen und kleinen Raffinessen erlaubt, was gefällt.

Wir stellen Ihnen hier ein paar Fruchtleder Rezepte vor, die zum Nachmachen einladen oder auch zum Abwandeln:

Fruchtleder Rezept 1: Banane-Mango

  • 4 reife Bananen
  • 1 reife Mango
  • 2 Datteln oder ersatzweise Zucker
  • ½ Zitrone
  • 1 TL Vanille
  • 2 EL Mandelpüree

Fruchtleder Rezept 2: Banane-Himbeer

  • 3 reife Bananen
  • 320 g Himbeeren
  • 2-3 Datteln
  • 1 TL Vanille
  • Etwas Nussmus

Fruchtleder Rezept 3: Tricolor Fruchtleder

Natürlich lebt dieses Rezept davon, dass man die verschiedenen Zutaten in Streifen aufs Blecht bringt und dann so schneidet, dass jeder Streifen von allen Farben etwas abbekommt. Dazu werden gebraucht:

  • 30 g Babyspinat
  • 2 Bananen
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 Mango
  • 1 Tomate
  • 50 g Erdbeeren

Fruchtleder Rezept 4: Tomaten-Erdbeer-Fruchtleder

  • 1 Pfirsich, sehr reif
  • 2 Tomaten
  • 100 g Trauben (ohne Kerne)
  • 150 g Erdbeeren
  • 4 EL Honig

Fruchtleder Rezept 5: Apfel-Spinat-Fruchtleder

Mit diesem Rezept gibt es gleich noch ein Plus an ungeliebtem Gemüse für die Kids; man sollte es also unbedingt ausprobieren.

  • 6 Äpfel
  • 100 ml Wasser
  • 1 Prise Zimt
  • 40 g Babyspinat

Bei Äpfeln ist natürlich ein kurzes Kochen vor dem Pürieren unumgänglich.

Der gesunde Snack ist als Zugabe zum Schulfrühstück ebenso beliebt, wie als bunte Nascherei vor dem Fernseher. Welche Gewürze, wie zum Beispiel Zimt man gern mag und vielleicht dazugibt, ist jedem selbst überlassen. Abwandlungen können in jeder beliebigen Art und Weise ausprobiert werden.

Inzwischen gibt es aber Rezeptbücher mit den schönsten Fruchtleder Rezepten und auch untereinander werden diese ausgetauscht und weitergegeben. Der Aufwand ist relativ gering, wenn man das richtige Equipment hat, wie einen hochwertigen Dörrautomaten und einen guten Mixer. Natürlich geht auch die Küchenmaschine oder ein Pürierstab. Hauptsache, das Obst lässt sich gut zu Püree zerkleinern und gibt eine homogene Masse, die sich gut glattstreichen lässt.

Übrigens: das Aufrollen vom Blech geht besonders gut, wenn man die Masse mit samt dem Backpapier in Streifen schneidet und dann das Papier anhebt. Dann lässt sich die Fruchtmasse gut einrollen, ähnlich einem Biskuitteig.